Archiv

Veranstaltung mit Cornelia Stolze zum Thema:

Was ist eigentlich Demenz?

Cornelia Stolze (Foto Jennifer Ploog)

Referentin: Cornelia Stolze, Diplombiologin und Medizin-journalistin, Autorin der Bücher „Verdacht Demenz“, „Vergiss Alzheimer“ und „Krank durch Medikamente“.

Gedächtnisstörungen, Verwirrtheit, Halluzinationen: Viele (vor allem ältere) Menschen fürchten, dass das erste Anzeichen von Alzheimer sind. Tatsächlich erhalten jedes Jahr rund 300.000 Senioren in Deutschland die Diagnose Demenz. Doch inzwischen hat sich gezeigt: Hinter den Symptomen stecken oft Ursachen, die sich – rechtzeitig erkannt – gut beheben oder verhindern lassen. In diesem Beitrag erfahren Sie, was die häufigsten Auslöser sind und wie man sich und seine Liebsten vor Fehldiagnosen schützen kann.

Freitag, 02. März 2018 18:00 im Heinrich-von-Kleist-Forum
Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm
ca. 45 Minuten mit anschließender Diskussion.


 Belcanto und Demenz

14.09.2017

Bereits seit rund 10 Jahren unterstützt und begleitet das Wiener Projekt Belcanto & Demenz Betroffene und bildet deutschland- und österreichweit aus.

Die Fortbildung hat zum Ziel, Menschen mit Demenz eine Stimme zu geben und Angehörige sowie Fachkräften die Kommunikation mit Betroffenen zu erleichtern oder gar erst zu ermöglichen – auf Grundlage der speziellen Gesangstechnik Belcanto.

In Kooperation mit Alzheimer Ethik e. V. unter Leitung von Tenor Peter A. Leussink, Belcanto-Experte, Wien, bietet ALZheimer-ETHik vor Ort die Fortbildung in Oldenburg  an.

Die Fortbildung richtet sich an alle, die beruflich, sozial oder privat mit Menschen mit Demenz Kontakt haben.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.

Flyer Belcanto Oldenburg 14.09.2017 PDF (0,2MB)
Veranstaltung Belcanto Oldenburg
Presseartikel über Belcanto
www.oldenburg-tourist.de


EduKation Demenz® – Pflegekurs in Spenge

Die Kursinhalte enthalten folgende Themenschwerpunkte:

  • Eine Einführung in das Thema Demenz
  • Auswirkungen der Demenz
  • Das subjektive Krankheitserleben der Betroffenen
  • Kommunikation
  • Den Alltag leben
  • Krisen bewältigen
  • Die Belastungssituation der Angehörigen
  • Veränderungen der Beziehungen – Veränderung der eigenen Rolle
  • Bewältigung von psychischem Druck
  • Angenehme Aktivitäten

Die Kursleitung unterstützt die Teilnehmer vor allem darin, ein größeres Verständnis für die Person mit Demenz zu entwickeln. Angehörige werden darin unterstützt, ihre neue Rolle als Betreuungsperson anzunehmen, sowie alltägliche Situationen besser bewältigen zu können.

St. Martins-Stift, Poststr. 13, 32139 Spenge
Donnerstags, 18:30 – 20:30 Uhr  06.07. – 07.09.2017


Erfolgreich kommunizieren mit Belcanto bei Demenz

26.05.2017

Bereits seit rund 10 Jahren unterstützt und begleitet das Wiener Projekt Belcanto & Demenz Betroffene und bildet deutschland- und österreichweit aus.

Die Fortbildung hat zum Ziel, Menschen mit Demenz eine Stimme zu geben und Angehörige sowie Fachkräften die Kommunikation mit Betroffenen zu erleichtern oder gar erst zu ermöglichen – auf Grundlage der speziellen Gesangstechnik Belcanto.

In Kooperation mit Alzheimer Ethik e. V. unter Leitung von Tenor Peter A. Leussink, Belcanto-Experte, Wien, bietet die Selbsthilfe Demenz­beratung Herford- Spenge die Fortbildung über den Beraterpool OWL in Herford an.

Die Fortbildung richtet sich an alle, die beruflich, sozial oder privat mit Menschen mit Demenz Kontakt haben.

Mehr Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer.
Flyer Belcanto Herford 26.05.2017 PDF (0,2MB)

Demenz-Servicezentrum Region Ostwestfalen-Lippe

image_pdfimage_print